Spenden

ProjekteWas wir anbieten

Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) Brandenburg bietet geflüchteten Menschen psychologische, soziale und rechtliche Unterstützung an. Unsere Schwerpunkte liegen in psychosozialer Beratung, Psychotherapie, Kunsttherapie sowie in Erstorientierung, Sozialberatung, Asylverfahrensberatung und Rechtsmittelberatung. Im folgenden findet ihr eine Übersicht über unsere aktuellen Projekte.

ProjektHürden nehmen - Psychosoziale Versorgung für Geflüchtete

Das Kooperationsprojekt der PSZ Brandenburg, PSZ Sachsen-Anhalt, PSZ Rostock und PSZ XENION hat sich zusammengeschlossen, um in den drei beteiligten ostdeutschen Bundesländern bedarfsorientiert bei der Überwindung der bestehenden Hürden im Gesundheitssystem zu unterstützen, ergänzend Lücken zu schließen und auf ihre Schließung hinzuwirken.

zwei Menschen unterhalten sich

ProjektVerbesserung der Aufnahmebedingungen für geflüchtete Menschen in Brandenburg (VASiB)

Die Kooperation für Flüchtlinge in Brandenburg (KFB) strebt an, die Aufnahmebedingungen von geflüchteten Menschen in Brandenburg zu verbessern. Ziel ist ein Paradigmenwechsel, bei dem geflüchtete Menschen möglichst von Anfang an in privaten Wohnungen leben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Drei Menschen winken und schauen aus einem Haus raus

ProjektAsylverfahrensberatung im Landkreis Elbe-Elster

Das Projekt verfolgt das Ziel, durch die Etablierung von barrierefreien Beratungsangeboten geflüchtete Menschen in ihrer selbstverantwortlichen Lebensgestaltung zu unterstützen. Diese Unterstützung ist aufgrund verschiedener Herausforderungen dringend erforderlich, darunter schwierige Verfahren, soziale Problemlagen und psychische Belastungen infolge von Fluchterfahrungen.

Zwei Menschen halten das Gesetz und eine Silhouette vom Landkreis Elbe-Elster

ProjektPsychotherapeutische und psychosoziale Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen im Land Brandenburg

Im Fokus des Projektes steht die Verbesserung der psychischen, gesundheitlichen und sozialen Situation von geflüchteten Menschen und Migrant:innen im Land Brandenburg. Besondere Aufmerksamkeit gilt denjenigen, die unter posttraumatischen Belastungsstörungen oder anderen psychischen Erkrankungen aufgrund von Gewalt, Verfolgung, Folter, Misshandlung oder Kriegserlebnissen leiden.

Zwei Menschen unterhalten sich
Kontakt

Du hast Fragen?

Schreib uns

ProjektMuttersprachliche psychosoziale Unterstützung zur Prävention psychischer Erkrankungen für Geflüchtete aus der Ukraine durch ukrainische Psychologin

Durch den Einsatz einer professionellen Psychologin, die ukrainisch als Muttersprache spricht, strebt das Projekt an, die gesundheitliche Situation, insbesondere die psychische Verfassung, von ukrainischen Kindern und Frauen im Land Brandenburg zu verbessern.

Zwei Menschen unterhalten sich auf ukrainisch

ProjektEinzelfall- und Familienhilfe für besonders schutzbedürftige Geflüchtete im Land Brandenburg

Geflüchtete Menschen erhalten sowohl therapeutische als auch soziale Unterstützung. Die direkte Verknüpfung von Psychotherapie und sozialen Interventionen ermöglicht eine optimale Versorgung unserer Klient:innen und legt die Grundlage für ihre gesellschaftliche Teilhabe an der Gesellschaft.

Zwei Menschen umarmen sich

AngebotPsychosoziales Angebot für belastete Flüchtlingskinder im Übergangswohnheim Ludwigsfelde und Luckenwalde

Unsere kunsttherapeutischen Angebote im Übergangswohnheim in Ludwigsfelde, sowie in Luckenwalde sind darauf ausgerichtet, belasteten geflüchteten Kindern im Vor- und Grundschulalter sowie ihren Familien ganzheitliche Unterstützung zu bieten. Mithilfe von kunsttherapeutischen Gruppenmaßnahmen und professioneller psychologischer Begleitung streben wir die Verbesserung der psychischen Gesundheit an.

zwei Menschen unterhalten sich

ProjektPsychosoziale Unterstützung und psychotherapeutische Versorgung für geflüchtete Menschen im Landkreis Teltow-Fläming

Eine zeitnahe Versorgung von psychisch beeinträchtigten Personen ist entscheidend, um langfristige negative Auswirkungen auf ihre Gesundheit zu verhindern. Das Projekt zielt darauf ab, die psychosoziale und psychotherapeutische Versorgung für geflüchtete Menschen im Landkreis Teltow-Fläming zu verbessern.

Zwei Menschen unterhalten sich

ProjektPsychosoziale Gesundheitsressourcen in Märkisch-Oderland stärken

Die Projekte zielen darauf ab, die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Menschen mit Migrationshintergrund in strukturschwachen, ländlichen Regionen zu verbessern. Die Durchführung erfolgt modellhaft an den Standorten Neuhardenberg und Bad Freienwalde. Bei der Umsetzung vor Ort wird ein partizipativer Ansatz verfolgt.

zwei Menschen unterhalten sich

ProjektBehördenunabhängige Asylverfahrensberatung & Asylverfahrensberatung für queere und vulnerable Schutzsuchende

Die behördenunabhängige Asylverfahrensberatung sowie die Asylverfahrensberatung für queere und vulnerable Schutzsuchende dienen dazu, sicherzustellen, dass Schutzsuchende über den Sinn, den Ablauf und den Inhalt des Asylverfahrens informiert sind und während des Verfahrens Beratung und Unterstützung erhalten können.

Zwei Menschen halten das Gesetz

ProjektUnabhängige Rechtsmittelberatung in Zentraler Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt

Seit Einführung im Oktober 2019 ist KommMit e.V, PSZ, mit einem offenen Beratungsangebot an drei Tagen in der Woche im Rahmen der Unabhängigen Rechtsmittelberatung in der EAE Eisenhüttenstadt tätig. Die Beratung ist für alle Bewohner:innen offen.

Ein Kopf mit Gesetzbüchern

ProjektAnwaltliche Beratung suchterkrankter obdachloser Geflüchteter am Berliner Leopoldplatzprojekt

In diesem Projekt wird eine wöchentliche Rechtsberatung zum Asyl-, Aufenthalts- und Sozialrecht für suchterkrankte obdachlose geflüchtete Menschen am Leopoldplatz angeboten.

Zwei Menschen unterhalten sich